Amelie rennt

Amelie rennt

Deutschland/Italien 2017, ab 6 Jahren

am 27.10.2017 von Louis.W (11), Redaktion KinderFilmFest Münster 2017, Film

Dein Gesamturteil: 10 von 10 Punkte

Jedes 10. Kind hat Asthma. Und Amelie ist so ein Kind. Amelie will das aber nicht zugeben.

Amelie ist ein Mädchen das Asthma hat aber gibt es nicht gerne zu, also geht sie mit einem Jungen aus Tirol, der Bart heißt, in die Berge Italiens hoch. Dort will sie ganz nach oben auf einen Gipfel. Dort gibt es eine Geschichte, die sagt, wenn man über das Feuer springt, gehen alle Krankheiten weg. Natürlich will Amelie dann da hoch. Aber dann sagt Bart ihr, dass es nur eine Sage ist und er nicht daran glaubt. Aber Amelie will trotzdem dort hoch. Und dann wird ihre Sturheit und ihr Mut zum Verhängnis.

Der Film war gut, spannend und wiztig, weil Amelie so mutig war. Und die Beleidigungen waren auch witzig. Ich finde, man hätte noch ein bisschen mehr zeigen können, dass die Eltern getrennt sind weil das einem nicht so klar war. Aber sonst fand ich den Film exzellent. Noch ein Grund, dass ich ihn so gut fand war, dass es auch zeigt was man mit Asthma machen kann und dass man die Krankheit ernst nehmen muss. Also hat der Film glaube ich auch andere motiviert, die Asthma hatten.

Fazit

Sehr lustig und abenteuerreich.

Gütesiegel

59 von 100 möglichen Punkten

Zurück