Die kleinen Bankräuber

Die kleinen Bankräuber

Österreich, Lettland 2009, Kinderfilm, Ohne Altersbeschränkung

am 20.10.2009 von Linus.K (11), Redaktion Filmfest Münster 2009, Film

Dein Gesamturteil: 9 von 10 Punkte

Es geht um zwei Kinder, die eine Bank überfallen.

Als der Vater seine Arbeit verliert und er den Kredit für die Wohnung nicht mehr zahlen kann, nimmt die Bank ihm und seiner Familie die Wohnung weg. Sie ziehen zu Oma und Opa und wollen solange bleiben, bis der Vater wieder Arbeit findet. Seine beiden Kinder Robby und Louise wollen ihre Wohnung wiederhaben und planen daraufhin einen Banküberfall. Er gelingt ihnen, doch Louise will das Geld nicht nehmen im Gegensatz zu Robby. Aber aus ihrem Versteck in der Bank werden sie Zeugen eines großen Betrugs.

Der Kinderfilm war sehr lustig. Die Musik passte auch gut dazu und eine bestimmte Melodie setzte immer ein wenn es etwas spanennd wurde. Die Schauspieler haben überzeugend gespielt, auch die beiden Kinder. Dazu war der Film sehr kindgerecht, aber für Kinder ab 12 nicht mehr so interessant. Deswegen würde ich ihn von 6-11 empfehlen.

Fazit

Ein lustiger Film, der sehr kindgerecht ist, aber für ältere Kinder nicht unbedingt geeignet ist.

Weitere Bilder

B2

Zurück