Ernest-et-celestine

Ernest und Célestine

Belgien, Frankreich 2012, Kinderfilm, Ohne Altersbeschränkung

am 16.11.2013 von johanna.cp13 (13), Redaktion Cinepänz Köln 2013, Film

Dein Gesamturteil: 9 von 10 Punkte

Ein sehr schöner Animationsfilm, der von einer außergewöhnlichen Freundschaft handelt.

In einer fiktiven Geschichte gibt es zwei Welten. Die Bären wohnen in der normalen Welt, während die Mäuse, in der unterirdischen Welt wohnen. Eines Tages trifft die kleine Maus Celestine den großen Bären Ernest und befreit ihn aus einer schwierigen Lage. Die beiden freuden sich an und da Celestine aus ihrer Stadt vertieben wurde, zieht sie bei Ernest ein. Doch damit sind ihre Probleme noch nicht gelöst. Da ihre Freundschaft nicht gedultet wird, werden die beiden von der Polizei verfolgt.

Der Film ist zwar ein Zeichentrickfilm, aber nicht nur für jüngere Kinder, sondern auch für Ältere geeignet, da er ein sehr erstes Thema behandelt, und zwar das der Freundschaft und Vorurteile. Die Zeichnungen des Filmes sind sehr detailliert und besonders die Mäuse und ihre Stadt sind einfach nur süß!! Natürlich ist der Film für ältere Kinder nicht immer sehr anspruchsvoll, da die Handlung eher für Jüngere geschrieben worden ist. Interessant ist auch die Moral der Geschichte, und zwar, dass eine Freundschaft auch bestehen kann, wenn alle anderen dagegen sind. Und man auch etwas schaffen kann wenn einen nicht alle darin unterstützen.

Fazit

Ich finde den Film sehr schön und süß gezeichnet. Die Themen sind auch für ältere Kinder etwas und ich würde "Ernest & Célestine" auf jeden Fall weiterempfelen! Wen man allerdings einen Film mit einer anschpruchsvollen Handlung sucht, ist der Film nicht zu empfehlen.

Gütesiegel

34 von 100 möglichen Punkten

Zurück