Harry Potter und der Orden des Phönix

Harry Potter und der Orden des Phönix

vereinigtes Königreich 2007, ab 12 Jahren

am 16.01.2019 von Toni.K (13), Redaktion HAMMer - Redaktion, Film

Dein Gesamturteil: 10 von 10 Punkte

Voldemort ist zurück und die Zauberwelt wird immer dunkler. Wird Harry die magische Welt retten können?

Die pinke Pest, auch als Dolores Jane Umbridge bekannt, wird vom Ministerium nach Hogwarts geschickt, um den Glauben aufrecht zu erhalten, dass Voldemort nicht zurückgekehrt ist. Sie hat nun das Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste an sich gerissen, doch lehrt die Schüler nicht sich zu verteidigen. Harry sieht das als falsch an, denn er ist der Meinung man sollte lernen sich gegen Todesser zu verteidigen. Das führt natürlich zu einer Diskussion mit Umbridge und er muss nachsitzen. Doch das hält Harry nicht davon ab die Dumbledores Armee (DA) zu gründen. Dumbledore wird dazu genötigt, Hogwarts zu verlassen und die pinke Pest reißt die Leitung von Hogwarts widerstandslos an sich. Sie und das Inquisitionskommando nehmen Hogwarts komplett ein und tyrannisieren die Schüler.

Doch Harry macht auch in diesem Teil eine Begegnung mit Du-weißt-schon-wem. Das ist diesmal ein Kampf im Ministerium um eine Prophezeiung. Die DA und der Orden des Phönix kämpfen gegen die Todesser und Voldemort selbst.

 

Ich fand den Film gut, doch hätte ich manche in diesem Film leben lassen, die sterben mussten und hätte welche sterben lassen, die weiter leben. Insgesamt, finde ich es gut, wie die einzelnden Charaktere in diesem Film dargestellt wurden.  Doch in manchen Situatonen finde ich das Buch besser- aber das ist Geschmackssache. Den Film zu sehen lohnt sich auf jeden Fall für die Fantasy-Fans - auch wenn ich es bei allen Harry-Potter-Filmen sage, da denke ich merkt man auch, dass ich ein Harry Potter Fan bin.

Fazit

Den Film finde ich insgesamt sehr gut, habe aber doch manchen Szenen kritisiert.

Zurück