Mother's Day: Liebe ist kein Kinderspiel

Mother's Day: Liebe ist kein Kinderspiel

USA 2016, Liebesfilm, Komödie, Drama, Ohne Altersbeschränkung

am 14.05.2017 von chrissy.s (22), Redaktion HAMMer - Redaktion, Film

Dein Gesamturteil: 7 von 10 Punkte

Harmonie entwickelt sich auf Umwegen

Sandy, eine geschiedene Frau, ärgert sich wegen ihrer beiden Söhne mit ihrem Ex-Mann und seiner neuen Frau herum.

Bradley, ein verwitweter Mann, setzt sich mit seinen pubertierenden Töchtern auseinander und soll von seinen Bekannten wieder verkuppelt werden.

Jesse und Gaby, zwei Schwestern, treffen mit ihren vollblut-amerikanischen Eltern zusammen, die nichts davon wissen, dass eine ihrer Töchter mit einem Inder verheiratet ist und ein Kind hat und die andere eine lesbische Ehe führt.

Miranda, eine Karrierefrau, die erfolgreiche und bekannte Moderatorin bei einem Teleshop ist, trifft ihre Tochter wieder, die sie früher zur Adoption freigegeben hatte.

- Dieser Film zeigt viele Personen mit ganz unterschiedlichen Leben, die sich auf den Muttertag vorbereiten und alle auf ihre Weise einen besonderen Tag daraus machen. 

Die Geschichte des Films besteht aus viel Chaos und lustigen Szenen. Es wird niemandem langweilig, da durch die Charaktere unterschiedliche Persönlichkeiten und Humor abgedeckt werden. Neben den genannten Personen treten nämlich noch deren Familienmitglieder und Freunde auf, die auch zur Entwicklung der Geschichte beitragen. Weil viele Personen auftreten, die teils miteinander zu tun haben, teils auch unabhängig voneinander sind, behält der Verlauf der Story die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Aber neben dem Witz und der Starbesetzung (wie man oben in der Zeile "Darsteller/innen" lesen kann) überzeugt der Film auch durch berührende Momente, wenn es um Liebe und Familienzusammenhalt geht. Die Schauspieler bringen Gefühle authentisch rüber: Es kann gelacht und geweint werden.

Fazit

Leichte Unterhaltung für die ganze Familie.

Weitere Bilder

Kinovorhang cferda 01

Zurück