B1

Professor Layton und die Schatulle der Pandora

Japan 2009, Rätselspiel, Adventure, Ohne Altersbeschränkung

am 20.01.2011 von nathalie.f (14), Redaktion Gauß GYM (GE), Spiel

Dein Gesamturteil: 10 von 10 Punkte

Der Tod!
Verbirgt sich das hinter der Schatulle der Pandora?
Finde es heraus!

Professor Layton und sein Gehilfe Luke kriegen eines Tages einen geheimnisvollen Brief von Laytons Kollege Dr. Andrew Schrader. Er schreibt darin, dass er die einzigartige Schatulle der Pandora gefunden hat und sie öffnen will. Doch wer die Schatulle öffnet, so erzählt man sich, wird von ihr ermordet.
Sofort eilen Layton und Luke zur Wohnung des Doktors um ihn aufzuhalten die Schatulle zu öffnen, doch sie kommen zu spät. Dr. Andrew Schrader liegt tod auf dem Boden, mit unbekannten Fotoschnipsel in den Händen. Diese Fotoschnipsel machen Layton stutzig und noch zu allem übel ist die Schatulle geklaut worden.
Der Professor und Luke machen sich nun auf die Spur des Verbrechers. Die Polizei vertuscht den Mord und sagt der Presse, es sei ein Herzinfakt der den Doktor umgebracht hat. Layton steht nun vielen Rätseln gegenüber, denn die Polizei ist sich sichtlich sicher dass es ein Mord war und kein Herzinfakt. Oder war es doch die Schatulle der Pandora?
Löse alle Rätsel und begibt dich in eine geheimnissvolle Geisterstadt, die es garnicht gibt, um den Morder des Doktors zu finden.

Es gibt drei Professor Layton-Spiele: "Das geheimnissvolle Dorf", "Die Schatulle der Pandora" und das neuste Spiel "Die verlorene Zukunft". Alle drei sind DS-Spiele. Es gibt auch ein Film mit dem Namen: "Professor Layton und die ewige Diva".
Ich finde das Spiel Professor Layton und die Schatulle der Pandora ein wundervolles neues Spielerlebniss, denn es ist ein Rätselspiel. Aber durch die vielen Kurzfilme, Spannungen und viel freien Auslauf, die dort vorhanden sind ist es ein geiles Abenteuerspiel geworden. Durch die Hilfe von Hinweismünzen sind die Rätsel auch irgendwann lösbar und eine gute Übung fürs Gehirn.
Schade das ich nicht die anderen 2 Teile der Professor Layton-Reihe spielen konnte, denn die Professor Layton-Spiele sind schon was besonderes. Das Ende ist ein wirkliches Mysterium, denn es ist so unerwartet und unrealistisch. Man kann`s nicht glauben, daher ist das Spiel so fantastisch.
Das DS-Spiel wird bequem mit dem Touchscreen bedient. Man kann wunderbar die Orte wechseln indem man die, am Boden befindenen Pfeile mit dem Touchpen berührt.

Fazit

Das Spiel ist einfach Interessant, denn es gibt so tolle Rätsel die du dann auch natürlich weiter erzählen kannst.

Gütesiegel

85 von 100 möglichen Punkten

Weitere Bilder

B2

Zurück