Sommer - Rebellen

Sommer - Rebellen

Deutschland, Slovenien 2020, Kinder- und Familienfilm, ab 6 Jahren

am 23.10.2020 von charlotte.cor (12), Redaktion KinderFilmFest Münster 2020, Film

Dein Gesamturteil: 6 von 10 Punkte

Jonas haut ab und fährt heimlich zu seinem Opa. Doch als er ankommt, ist sein Opa ganz anders als früher.

Es sind Sommerferien und Jonas und seine Mutter und sein Bruder leben in einem kleinen Häuschen. Sie wollen Ferien am Meer machen, aber Jonas würde lieber zu seinem Opa fahren. Also beschließt Jonas alleine zu seinem Opa zu fahren. Er haut nachts ab und fährt mit dem Zug zu seinem Opa. Doch als er ankommt ist er nicht so wie Jonas ihn in Erinnerung hatte. Er ist lustlos und möchte nichts mehr mit angeln oder Boot fahren zu tun haben. Das waren die Dinge, die er früher gerne gemacht hatte, bevor Jonas Vater bei einem Versuch einen Weltrekord zu knacken ums Leben gekommen war. Nach etwa einem Tag bei seinem Opa trifft er Alex, sie ist das coole Nachbarsmädchen. Sie und Jonas haben einen Plan, um Geld zu verdienen. Alex braucht Geld für eine Spielekonsole und Jonas für ein neues Boot. Sie stehlen die Blumen von Alex‘ Mutter und verkaufen sie. Bernard verliebt sich in die Mutter von Alex. Und am Ende fahren sie alle gemeinsam in den Urlaub mit Opa Bernard, Alex, ihrer Mutter, Jonas‘ Mama, Jonas‘ Bruder und Jonas.

 

Der Film ist schön aber auch traurig, da der Opa so traurig und lustlos ist. Aber es gibt auch schöne und lustige Szenen. Die Drehorte sind schön ausgewählt, sie passen gut zum Film. Ich würde den Film ab 8 oder 9 freigeben.

Fazit

Ich würde den Film ab 8 oder 9 freigeben. Es ist ein Familienfilm und für alle abenteuerlichen Kinder.

Gütesiegel

49 von 100 möglichen Punkten

Zurück