B1

Titanic

USA 1997, Liebes- und Katastrophendrama, ab 12 Jahren

am 07.02.2008 von Julia B. (12) aus 12161 Berlin (Gastkritik), Film

Dein Gesamturteil: 10 von 10 Punkte

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die an Bord des Traumschiffes TITANIC stattfindet.

Ein Schatzsucherteam, das nach einer sehr wertvollen Kette von einem ehemaligem Passagier der Titanic sucht, stößt auf ein Bild einer jungen Frau: Rose DeWitt Bukater. Sie laden sie auf das Schiff ein von dem aus sie ihre Suche nach der Kette gestartet haben. Nach einer Weile beginnt die mittlerweile ältere Rose an zu erzählen: Rose, eine junge Schauspielerin soll mit ihrem frisch Verlobten Kotzbrocken von Ehemann mit der TITANIC nach New York fahren. Ihre Mutter will, dass sie Cal Hockley auch noch heiratet, damitt sie wieder reich werden. Zur selben Zeit pokert der junge Jack Dawson mit seinem Freund Fabritzio um zwei Dritte Klasse Eintrittskarten für die TITANIC und gewinnt diese auch.
Nun geht alles ganz schnell: Die TITANIC läuft vom Hafen aus und Jack, der auch Künstler ist, verliebt sich sofort in die wunderschöne Rose, die er vor ihrem sicheren Tode rettet. Dafür wird er belohnt und darf mit den Reichen und Schönen der ersten Klasse speisen. Er unternimt immer mehr mit Rose und irgendwann wird es wahre Liebe. Aber wie wir alle wissen geht die TITANiC das "unsinkbare Schiff"bereits bei ihrer Jungfernfahrt unter. Werden es Rose und Jack überleben? Wird das Forscherteam die Kette finden?

Ich fand den Film wunderbar romantisch, doch zugleich auch witzig und actionreich. Ich empfhele den Film an alle weiter, die auch gerne mal bei einem Film weinen wollen. Aber das heißt nicht, dass der Film nur für Mädchen ist. Nein, auch für Jungs ist der Film geeignet, aber sie sollten etwas älter als zwölf sein, um sich den Film anzugucken.

Fazit

Für mich ist Titanic der romantischste Film, den ich je gesehen habe. D.h. an alle Mädchen da draussen: Unbedingt angucken!!!

Weitere Bilder

B2B3B4

Zurück