Wandas erste Schulgeschichten

Wandas erste Schulgeschichten

2016, Kinderbuch

am 28.01.2020 von Doga.K (9), Redaktion Gelsenkirchen, Buch

Dein Gesamturteil: 10 von 10 Punkte

Wanda und ihre beste Freundin wollen Malerinen werden. Werden sie es schaffen?

Wanda und ihre beste Freundin wollen Malerinnen werden. Nun steht in der Schule ein Klassenausflug an. Die Lehrerin von Wanda ist sehr nett und sagt: "Kinder dieses mal dürft ihr aussuchen, wohin wir fahren!" Wanda möchte sehr gerne in ein Kunstmuseum, aber ihre beste Freundin will unbedingt zum Wildpark. Wanda ist sehr traurig und versteht den Wunsch ihrer Freundin nicht, denn eigentlich will sie, wie Wanda, auch Malerin werden. Aber die Freundin will auch mal etwas anderes machen. Wanda ist sehr enttäuscht, aber die beste Freundin hat es nicht gemerkt. Eine andere Klassenkameradin, Sophie, findet die Idee mit dem Wildpark nicht so gut: „Da sind doch eklige Tiere!“ Otto weiß natürlich sofort, dass Sophie Angst eigentlich nur Angst vor den Tieren hat. Es ärgert sie und meint: „Da ist die kleine Sophie, die vor bösen Monsterkaninchen Angst hat.“ Alle Kinder in der Klasse lachen, aber Sophie findet das gar nicht witzig. Doch obwohl nicht alle von der Wildpark-Idee begeistert sind, fährt die Klasse schließlich doch hin. Und erlebt an diesem Tag eine ganze Menge.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es Otto gab, der sich fast über jeden lustig gemacht hat. Ich fand auch gut, dass die Lehrerin immer locker geblieben und sie die Kinder hat aussuchen lassen. Besonders gut hat mir die Gestaltung des Buchs und der einzelnen Seiten gefallen, denn auf den Seiten befinden sich immer wieder schöne und lustige gemalte Bilder. Das lockert gut auf.

 

Fazit

Ich fand dasBuch sehr toll. Auf jeden Fall empfehle ich das Buch jedem, der gerne lustige Schulgeschichten liest.

Zurück