Sonstiges 01 cferda.JPG

Into the Blue

Slowenien, Kroatien 2017, ab 12 Jahren

am 15.05.2017 von Serine (17), Redaktion Kurzfilmtage Oberhausen 2017, Film

Dein Gesamturteil: 7 von 10 Punkte

Die dreizehnjährige Juljia kehrt in die Heimat zurück. Sie und ihre Mutter fliehen vor ihrem Vater.

Juljia und Ihre Mutter entscheiden, dass Sie nach der häuslichen Gewalt, die Julijas Vater an ihnen ausgübt hatte, zurück in Ihre alte Heimat Kroatien kehren. Dort angekommen rechnet Juljia eigentlich damit, dass Sie herzlich von Ihrer Kindheitsfreundin Ana in Empfang genommen wird. Doch Zeit ändert Menschen, denn Ana ist verliebt und blendet die Anwesenheit von Juljia komplett aus. Diese starke Zurückweisung schmerzt Sie sehr und die Gewalt, von der Julija eigentlich abhauen wollte, wird so wieder in ihre Bahn geworfen.

Mir hat der Film ,, Into the blue " sehr gefallen, da es spannend anzusehen gewesen ist, wie sehr sich Freundinnen, die so eine gute Bindung zueinander hatten, sich auseinander leben können. Das Drehbuch an sich fand ich auch sehr interessant verfasst worden. Ebenfalls gefallen hat mir, wie die Schauspieler sich in ihre Rolle versetzt haben. Das Spiel kam sehr realistisch und glaubwürdig rüber, was mich beeindruckt hat.
 

Fazit

Alles in allem finde ich, dass der Film recht anschaulich war und würde ihn deshalb den Kindern diese Altersklasse empfehlen.

Gütesiegel

59 von 100 möglichen Punkten

Zurück