Willa of the Wood Das Geheimnis der Wälder

Willa of the Wood Das Geheimnis der Wälder

2018, Spannung, Fantasie

am 19.10.2020 von marlene.n (11), Redaktion KinderFilmFest Münster 2020, Buch

Dein Gesamturteil: 9 von 10 Punkte

Willa spricht mit der Natur. Doch ihr Clan ist bedroht.

Willa hat die Fähigkeit mit Bäumen und Tieren zu sprechen von ihrer Großmutter erlernt. Ihre Eltern und ihre Zwillingsschwester wurden vom Tagvolk getötet als Willa sechs war. Als Willa den Padaran, den Gott des Clans, in eine Tierfalle lockt und dann auch noch ihre Großmutter stirbt muss Willa fliehen. Sie lebt im Wald und beobachtet das Tagvolk. Irgendwann zeigt sie sich immer wieder einem Tagvolkmann. Bis Nathaniel sie schließlich aufnimmt. Doch das Leben von Nathaniel ist Willa ein einziges Rätsel. Und die Holzfäller kommen Nathaniels Grundstück immer näher. Als sie schließlich das Grundstück erreichen, geht Willa zurück zum Bau ihres Volks. Denn etwas lässt sie nicht los. Schafft sie es in dieser Nacht ihren Clan zu retten oder wird sie ihn endgültig zerstören?

Das Buch ist sehr spannend und mit vielen verschiedenen Emotionen geschrieben. Mal ist es spannend, mal ist es traurig und wieder wann anders ist es humorvoll geschrieben. Was ich auch sehr toll am Buch finde ist, dass man in Willas Volk immer als Zwilling geboren wird und man auch im Namen Zwilling ist. Willa und ihre Schwester hießen zum Beispiel Willa und Alliw. Willas Vater heißt Cillian. Doch wer ist Nallic?

Fazit

Ein Buch voller Emotionen über Familie und die Fähigkeit die Natur zu verstehen.

Zurück