Amelie-rennt-1

Amelie rennt

Deutschland 2017, ab 6 Jahren

am 18.02.2019 von Emma und Mina G. (12) aus Hamm, Schulkinowoche 2019 NRW (Gastkritik), Film

Dein Gesamturteil: 9 von 10 Punkte

Ein 13-jähriges asthmakrankes Mädchen flüchtet vor ihren Ängsten in die Berge. Kann das gutgehen?

Im Film Amelie rennt geht es um die 13-jährige Amelie, die an Asthma erkrankt ist, aber es nicht glauben will. Sie lässt sich von niemandem etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern. Ihre Eltern bringen sie nach Südtirol in eine spezielle Klinik für Asthmakranke. Amelie gefällt es dort nicht und sie flüchtet in die Berge, wo sie Bart kennenlernt. Zusammen gehen sie den Weg weiter. Doch am Anfang kann Amelie Bart nicht ausstehen und auch Bart ist nicht begeistert von Amelie. Kann so eine Wanderung in den Bergen gut gehen?

Die Musik passt immer gut zu Amelies Stimmung. Wenn sie einen Asthma Anfall kriegt, ist die Musik dumpf und während den Naturszenen ist die Musik fröhlich. Außerdem helfen die Nahaufnahmen Gefühle zu verstehen, zum Beispiel wenn Amelie Atemnot bekommt.

Uns persönlich gefällt der Film „Amelie rennt“ gut, weil man sich ein Bild davon machen kann, wie es ist, wenn man an Asthma erkrankt ist und der Film zeigt auch wie sich Asthmakranke fühlen. Außerdem ist der Film familienfreundlich, deshalb kann man sich den Film gut mit der Familie angucken.

Fazit

Wir können den Film nur weiterempfehlen.