B1

Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!

Deutschland 2011, Komödie, Ohne Altersbeschränkung

am 22.02.2013 von Alisa, 13 Jahre, Schulkinowoche (Gastkritik), Film

Dein Gesamturteil: 7 von 10 Punkte

Greg Heffley ist ein Schüler und nebenbei auch noch reichlich unbeliebt. Doch Greg will, dass sich das ändert. Greg hält seine Erlebnisse mit seinem besten Freund Rupert Jefferson in einem sehr bebilderten Tagebuch (auf Englisch "dairy ") fest. Er entdeckt neue Wege für mehr Anerkennung von coolen Schülern.

Der Film " Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt" ist eine leicht übertriebene Darstellung von Greg, seinem Bruder und noch teilweise von Gregs Freunden. Das heißt: Es werden teilweise unrealistische Gefühle und Gedanken ausgesprochen. Gregs Erlebnisse mit seinem Freund Rupert sind teilweise ekelig, fast sogar schon widerlich - zum Beispiel, dass Rupert den Käse aufgegessen hat. Ich fand die Situation etwas albern, zum beispiel die Szene mit dem Popel am Blatt Papier.

Fazit

Der Film war rasant wie eine Achterbahnfahrt. Hin und wieder langweilig, etwas ekelig , doch im Endeffekt ganz toll.

Weitere Bilder

B2B3B4