Interview

Interview mit Dr. Hilde Hoffmann

am 15.05.2017 von Gianni (18), Redaktion Kurzfilmtage Oberhausen 2017

Nach einer bereichendern Kooperation während der 62. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, im vergangenen Jahr, unter dem Titel "SEEING THE SELF" gab es Bestrebungen der Kurzfilmtage eine weitere Zusammenarbeit mit dem Jugendparlament zu organisieren.

Nach vorbereitenden Sitzungen mit Mitgliedern des Jugendparlaments, Cathrin Ernst (Leiterin Kinder- und Jugendfilmwettbewerb) und ihrer Kollegin wurden die Eckpunkte für das Projekt "Das Andere sehen" zum politischen Kurzfilm festgelegt.

Bei der Kickoff-Veranstaltung ging es darum mit ausgewählten Filmen aus dem Archiv, Verbindungen zwischen Politik und Kurzfilm herzustellen.

Dr. Hilde Hoffmann arbeitet am Institut für Medienwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum und hat in ihrem Vortrag auf die Geschichte des Kurzfilms und dessen poltisches Gewicht hingewiesen.

Ermöglicht wurde das Projekt, das bis zur Bundestagswahl im September geht und ein Programm auf den 64. Kurzfilmtagen zustammenstellen wird, von dem Lichtburg Filmpalast (Festivalkino), dem Jugendparlament Oberhausen, der Landeszentrale für politische Bildung und dem Verfügungsfond Soziale Stadt Oberhausen.

Frau Dr. Hoffmann blickt auf die Veranstaltung zurück und macht ihre Erwartungen an das Projekt in unsererm Interview deutlich, aber hört es euch doch gerne selbst an!

Zurück