Reportage

TREFFER-Demokratiefahrt nach Altenkirchen

am 27.06.2017 von Jule.N (22), Redaktion TREFFER-Reporter Köln

Unsere Reporter-Fahrt sollte sich dieses Jahr vollkommen um die Demokratie und die anstehenden Wahlen drehen. Dabei sollte aber natürlich auch der Reporterjob nicht vernachlässigt werden! So schafften wir es, Film, Fotografie, Lernen über Demokratie und ganz viel Spaß unter einen Hut zu kriegen..

Am Montag, den 10. April ging es mitten in den Osterferien früh los: Mit zwölf Jugendlichen aus dem TREFFER und fünf Betreuern und Betreuerinnen – das waren Tina, Lutz, Miriam, Miguel und ich – machten wir uns auf die große Reise – in den Westerwald, wo wir nach nicht erwähnenswerten Problemen mit der Deutschen Bahn dann auch gegen Mittag in der evangelischen Landjugendakademie ankamen, wo wir die nächsten Tage verbringen würden. Hier trafen wir auf Philipp, der die Jugendlichen mit Spielen, Workshops und kleinen Vorträgen durch die drei kommenden Tage leiten sollte.

Zunächst einmal wurden jedoch die kleinen, aber sehr gemütlichen Zimmer bezogen und die Gegend erkundet: Was gibt es in Altenkirchen zu sehen? - Außer einer Kirche, einem Rewe und ein paar anderen Geschäften zwar nicht so viel, dafür hatte die Akademie jedoch einen riesengroßen Bolzplatz zum Fußball spielen, ein Kaminzimmer, einen Freizeitraum zum Kickern und Billiard spielen und vieles mehr. Hier würden wir uns wohl fühlen!

Und dann ging es auch schon los mit unserem Programm: Anlässlich der anstehenden Wahlen in diesem Jahr sollte es um Demokratie und das Wählen gehen; da viele der Jugendlichen im kommenden Jahr 18 werden würden, war das für sie besonders spannend.

Unter der Anleitung von Philipp wurden Spiele gespielt – wie bestimmen wir gemeinsam, was wir auf eine einsame Insel mitnehmen? Da gingen die Meinungen ganz schön auseinander! – die Grundrecht des Menschen aufgezeigt und gemeinsam diskutiert und erklärt, warum es so wichtig ist, wählen zu gehen. Wer darf wählen, welche Wahlen stehen an und wie macht man das überhaupt?

Am Dienstag wurde es nochmal richtig spannend: Die Jugendlichen sollten mithilfe eines Medienexperten ihr eigenes Erklärvideo drehen und zusammenschneiden. Hier waren die TREFFER-Reporter natürlich ganz in ihrem Element! Mit geballter Kreativität, einer Menge Spaß und vielen bunten Ideen kamen dabei am Ende drei super Videos zu den Themen "Wie wählt man?", "Demokratie" und "Diskriminierung" heraus, die ihr übrigens auch auf der TREFFER-Homepage findet. Das Video, das erklärt, warum Mobbing gegen die Grundrechte des Menschen verstößt, hat bei der Preisverleihung "Dissen – mit mir nicht" sogar einen Preis gewonnen!

Auch an den Abenden hatten wir eine Menge Spaß: Bis in die späten Stunden wurde draußen Fußball und andere Spiele gespielt, Lagerfeuer gemacht, gequatscht, gekickert, Fußball geguckt und noch vieles mehr. Am Mittwoch fand dann abschließend noch eine kleine Filmvorstellung – der eigens produzierten Videos vom Vortag natürlich! – statt und dann ging es auch schon zurück Richtung Köln – diesmal sogar ganz ohne Bahnprobleme. Es waren superspannende drei Tage mit viel Lachen, Spaß und neuen Erfahrungen: Vielen Dank an alle, die mit waren und mitgewirkt haben!

 

Ihr möchtet noch mehr vom TREFFER lesen? Zur Reportage des DFB-Pokalspiels der Frauen, klicke hier..

Zurück