Jugendlicher interviewt einen anderen Jugendlichen

Umfrage

 

Bei einer Umfrage stellst du unterschiedlichen Menschen dieselben Fragen, um ein Meinungsbild zu einem Thema zu erhalten. Die nachfolgende Checkliste hilft dir bei der Vorbereitung und Durchführung.

 

  • Im Tandem arbeiten: Ein Audio – Interview machst du am besten zu zweit: Eine/r hält das Mikrofon und stellt die Fragen, eine/r bedient die Technik und kontrolliert den Ton über die Kopfhörer.

  • Genehmigungen erbitten: Führe deine Umfrage am besten auf der Straße durch. An allen anderen Orten wie z.B. in einem Bahnhof, in Geschäften oder in der U-Bahn benötigst du eine Genehmigung.

  • Auf Abwechslung achten: Achte auf Vielfalt und befrage Alte und Junge, Frauen und Männer.

  • Ausreichend Material sammeln: Befrage mindestens 20 Personen, damit du möglichst viele unterschiedliche Antworten erhältst.

  • Kontakt aufnehmen: Lauf den Menschen, die du befragen möchtest, nicht hinterher, sondern gehe freundlich auf Leute zu, die dir entgegenkommen.

  • Informieren: Informiere deine InterviewpartnerInnen darüber, wer du bist, für wen du arbeitest und in welchem Rahmen die Aussagen veröffentlicht werden.

  • Hintergrundgeräusche vermeiden: Achte auf eventuelle Hintergrundgeräusche. Diese klingen in Audioaufnahmen viel aufdringlicher und irritierender als in der Realität. Stell dich stets so, dass das Mikrofon von Störgeräuschen wie z.B. einer Straße wegzeigt.

  • Mikrofon richtig halten: Halte dein Mikrofon so ruhig wie möglich in der Hand! Jede Bewegung am Mikrofon oder Mikrofonkabel verursacht laute, unschöne Geräusche auf der Aufnahme. Achte auch darauf, dass der Abstand zwischen Mund und Aufnahmegerät (ca. eine Bleistiftlänge) immer gleich bleibt, auch dann, wenn dein Gegenüber seine Position verändert.

  • Offene Fragen stellen: Stelle offene Fragen (Was sollte das Kino deiner Wahl alles bieten?) statt geschlossener Fragen (Gehst du oft ins Kino?), die man nur mit „ja“ oder „nein“ beantworten kann.

  • Fragen einzeln stellen: Stelle immer nur eine Frage auf einmal.

  • Interesse zeigen: Schaue deine InterviewpartnerInnen an, während sie deine Fragen beantworten. Sei neugierig auf die Antworten und höre konzentriert zu.

  • Nachhaken: Falls eine Antwort zu kurz ausgefallen ist, frage ruhig noch einmal nach.(„Warum ist dir das wichtig?“ oder „Hast du eine Erklärung hierfür?“)

  • Auf Bemerkungen verzichten: Verzichte auf alle eigenen Kommentare wie „aha“, „hm“ oder „ach so“. Ein betätigendes Nicken ist jedoch erlaubt und signalisiert dein Interesse.

  • Interview beenden: Bedanke dich nach Beantwortung der letzten Frage bei deinen GesprächspartnerInnen für das Interview und wünsche ihnen einen guten Tag.

(Nina Stapelfeld, Claudia Ferda)

Hinweise Umfrage als Download

Zurück