Ice Age - Kollision voraus!

Ein weiteres Abenteuer mit Mammut Mannie und seinen Freunden...

Das Säbelzahneichhörnchen Scrat findet ein Ufo und fliegt damit ins Weltall. Dabei hat es keine Ahnung, wie man das Ufo fliegt. Dadurch macht es viel Mist im All und schickt einen Meteortien gen  Erde.
Mammut Mannie, Säbelzahntiger Diego und Faultier Sid haben alle ihre eigenen Probleme. So vergisst Mannie seinen Hochzeitstag, Diego hat mit seinem schlechten Ruf bei Kindern zu kämpfen und Sid findet einfach nicht die wahre Liebe. Doch als sie den Meteoriten und die damit drohende Gefahr der Auslöschung bemerken, raufen sie sich zusammen und begeben sich erneut auf eine Mission zur Rettung der Welt.

Wieder einmal hat man die altbekannten Helden und allein deren Zusammenspiel bringt schon einige Gags mit sich. Und natürlich ist auch Scrats Jagd nach der Eichel wieder lustig. Dabei werden auch neue Charaktere eingeführt, wie zum Beispiel das Mammut Julian, der Peaches Verlobter ist.
Auch wieder mit von der Partie ist Buck, der in der Welt der Dinosaurier lebt und mit einer möglichen Lösung auftaucht. Hinzu kommt, dass er die Bösen, eine Familie von Sauriervögeln, denen er mehrfach die Beute geklaut hat, anlockt. Und auch Sids Oma ist erneut dabei und hat mit die besten Momente in diesem Streifen.
Und natürlich muss man Otto Waalkes brilliante Performance als Sids Stimme erwähnen, denn ohne Otto wäre "Ice Age" nicht das, was es nun einmal ist. Vor allem aber macht er den Streifen umso lustiger mit seiner Art und dem Charme, den er Sid verleiht.
Die Story ist natürlich nicht die originellste, da der Film auch schon den jüngsten Zuschauern zugänglich sein soll. Dadurch kann man aber entspannt zusehen und muss nicht mitdenken. Zumal viele Blockbuster keine allzu gute Story haben. Dafür sind die Charaktere liebenswert gemacht und sie alle werden realistisch aber nicht absichtlich schlecht dargestellt. Die Macher versuchen, ihre Figuren möglichst gut darzustellen, wobei sie aber auch ihre Schwächen zeigen. Die Gags kommen gut beim Publikum an und machen diesen Film so schön. Zwar kennt man den Humor der Macher durch die vier vorangegangenen Teile bereits, trotzdem wirkt es nicht zu überzogen oder abgelatscht. Durch die relativ lange Zeit zwischen den einzelnen Filmen wirkt der neue Teil frisch und einfach neu. Gleichzeitig kommt man aber auch in diese bekannte Welt zurück und es fühlt sich schon fast wie ein nach Hause kommen an. Gerade deswegen ist diese Reihe wohl auch so beliebt und darin steht der neueste Teil den anderen in nichts nach.
Die Botschaft, die dieser Streifen übermittelt, ist eine sehr schöne, auch wenn sie erst relativ spät vorkommt. Ebenso Mannies Wandlung, die nicht jeder Vater im Bezug auf seine Tochter durchlebt, ist glaubhaft und eine gute Message an alle Väter.  Diese wird hier nicht weiter erwähnt, um das Ende des Films nicht anzudeuten.

von stefanie 18 Jahre, Redaktion Köln 2 am 12.08.2016, Format: Film

Fazit

Ein lustiger Film für die ganze Familie.

Weitere Informationen

  • USA 2016
  • Animationsfilm
  • Regisseur/in: Mike Thurmeier
  • Darsteller/innen: Otto Waalkes, Thomas Nero, Thomas Fritsch
  • FSK: Ohne Altersbeschränkung
  • Deine Altersempfehlung: ab 4 Jahren
  • Länge: 94 min.
  • Verlag: Fox Deutschland

Gesamtwertung

Gastkritik

Schreib uns deine Meinung zu Filmen oder Büchern, Spielen oder TV - Sendungen, Online - Angeboten oder Hörspielen. Unser Formular für Gastkritiken hilft dir dabei.

Weiterlesen …

Kritikertipps

Ob ihr neu in einer Redaktion mitarbeitet, schon viele Jahre regelmäßig Beiträge für spinxx.de liefert oder ob ihr euch als GastkritikerIn ausprobieren möchtet: Die „Kritikertipps“ bieten euch Infos, Anregungen und Hilfsmittel für jede Lebenslage.

Weiterlesen …

Alle Kritiken

Hier findest du alle spinxx.de Kritiken in einer Übersicht und kannst nach Titeln suchen.

Weiterlesen …

Kontakt

● ● ●

 

Du willst mitmachen und noch mehr über spinxx erfahren?

Dann schreib uns einfach an!