Passengers

Ein Kampf ums Überleben gefangen in einem Raumschiff...

In dem Film "Passengers" geht es um die beiden Hauptcharaktere Aurora Lane und Jim Preston, die sich für ein neues Leben in einer anderen Kolonie  namens Homestead 2 auf eine 120-Jährige Reise in einem Raumschiff begeben. Mit 5000 weiteren Passagieren werden sie in einen Schlaf versetzt. Alles scheint gut, doch dann erwacht Jim, einer der Passagiere, da seine Schlafkammer kaputt zu sein scheint. Niemand ist wach und er realisiert, dass er 90 Jahre vor der Ankunft bei der Kolonie erwacht ist und nicht wieder einschlafen kann. Als er dann die schlafende Aurora sieht, kann er nicht wiederstehen sie aufzuwecken, obwohl sie dann auch niemals auf dem Planeten ankommen wird und mit ihm allein ihr komplettes Leben auf dem Raumschiff verbringen muss. Alles läuft super und die beiden verlieben sich, doch als Aurora von dem Bar- Androiden Arthur erfährt, dass Jim sie erweckt  und ihr Leben zerstört hat, ändert sich alles. Das Raumschiff geht kaputt und Jim und Aurora müssen mit allen Mitteln versuchen, das Leben von 5000 Passagieren und ca. 250 Crewmitgliedern retten.

"Passengers" zieht die Zuschauer in die entfernte Zukunft. Das Szenenbild ist schön gemacht und auch die inzenierten Bilder des Weltalls sind gut gelungen. Besonders fällt auf, dass es im Raumschiff sehr modern und steril aussieht. Außerhalb ist es sehr düster und schwarz, wie im Universum. Dieser Kontrast fällt positiv auf und vermittelt einem gut das Gefühl von Unsicherheit und Angst. Die Schauspieler spielen die Einsamkeit, zum Teil die Hilflosigkeit und auch die Verzweiflung, das ganze Leben auf dem Raumschiff verbringen zu müssen, gut. Im Laufe des Films lernt man die Charaktere sehr gut kennen, da nicht viele Personen die Geschichte erzählen. Der Film hat eine packende Handlung, bei der man sehr mit den Figuren mitfühlt. Zudem ist es ein gutes Zusammenspiel von Liebe, Angst, Hass und Unsicherheit, das die Komposition des Films großartig macht.

von paula.k 14 Jahre, Redaktion Köln 2 am 17.02.2017, Format: Film

Fazit

Ein actionreicher und zugleich romantischer Film mit einer packenden Handlung

Weitere Informationen

  • USA 2016
  • Fantasy/ Science-Fiction
  • Regisseur/in: Morten Tyldum
  • Darsteller/innen: Jennifer Lawrence, Chris Pratt
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Länge: 116 min.

Gesamtwertung

Gastkritik

Schreib uns deine Meinung zu Filmen oder Büchern, Spielen oder TV - Sendungen, Online - Angeboten oder Hörspielen. Unser Formular für Gastkritiken hilft dir dabei.

Weiterlesen …

Kritikertipps

Ob ihr neu in einer Redaktion mitarbeitet, schon viele Jahre regelmäßig Beiträge für spinxx.de liefert oder ob ihr euch als GastkritikerIn ausprobieren möchtet: Die „Kritikertipps“ bieten euch Infos, Anregungen und Hilfsmittel für jede Lebenslage.

Weiterlesen …

Alle Kritiken

Hier findest du alle spinxx.de Kritiken in einer Übersicht und kannst nach Titeln suchen.

Weiterlesen …

Kontakt

● ● ●

 

Du willst mitmachen und noch mehr über spinxx erfahren?

Dann schreib uns einfach an!